AXA-Lab für Innovationen und Kooperationen

Die AXA Deutschland hat eine neue Begegnungsfläche für Analytik etabliert, um unternehmensübergreifend Ideen auszutauschen. In dem Lab sollen neue Innovationen wie Big Data, künstliche Intelligenz, User Experience und Machine Learning in die bestehende AXA-Produktwelt transferiert werden.

Mit dem neuen Lab will AXA frühzeitiger Kundenbedürfnisse erkennen und Kundenbeziehungen vertiefen sowie Lösungen für mehr Effizienz bieten.

Digitales Herz der AXA Deutschland

Wenn der Kern einer Versicherung aus Daten und Modellen besteht, ist das neue Data Innovation Lab die technologische Herzkammer der AXA Deutschland. Durch modernste Technologien ist heute ein Mehrwert möglich, der noch vor wenigen Jahren kaum vorstellbar war. Die AXA möchte digitaler Vorreiter sein und die Versicherung der Zukunft mitgestalten. Dazu Finanzvorstand Nils Kaschner: „Die Datenrevolution hat starken Einfluss auf die Art und Weise, wie Versicherer heute und in Zukunft Geschäfte tätigen. Wir wollen Kunden Dienste anbieten, die sie wirklich benötigen. Zugleich geht es uns um den verantwortungsvollen Umgang mit Daten.“

Mit agilen Methoden zu interdiziplinären Teams

Verankert wurde das neue Data Innovation Lab gleich in zwei Vorstandsbereichen: Für die passende Daten-Infrastruktur sorgt Nils Kaschner gemeinsam mit Chief Data Officer Tino Hermanns. Astrid Stange, Vorstand Strategie und Personal, überblickt hingegen gemeinsam mit Roland Scharrer als Chief Data Scientist die datengetriebenen Innovationen und Daten-Strategien, um Smart Data-Initiativen zu identifizieren, zu testen und zu implementieren. Mit agilen Methodiken plant die AXA, unterschiedliche Unternehmensbereiche in interdisziplinäre Teams zu organisieren, Strukturen flexibler zu gestalten und Kommunikation zu vernetzen. Wenn nötig, werden die Entwickler von Experten aus Produktmanagement, Aktuariaten und anderen Abteilungen unterstützt, eine enge Begleitung durch die Abteilungen Datenschutz und Informationssicherheit findet grundsätzlich statt.

Ziel ist auch Vernetzung mit deutschen Startups

Das Data Innovation Lab ist nicht die einzige Innovationseinheit. Seit 2014 gibt es bereits den AXA Innovaton Campus, der Startups in allen Entwicklungsphasen mit Kapital, Kooperationsmöglichkeiten und Versicherungsschutz unterstützt sowie seit 2015 Transactional Business. Ziel des Versicherers ist es auch, sich mit der deutschen Gründerszene zu vernetzen. Dazu gehören auch Kooperationen mit Universitäten, Business Angels und Venture Capital Funds.

jphintze

... verfasst journalistische und literarische Stoffe, fotografiert und ist als Schauspieler/ Sprecher tätig. Geboren 1971 in Schleswig-Holstein, aufgewachsen und fest verwurzelt in Lübeck.

Dies könnte Sie auch interessieren

No Comment

Comments are closed here.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

%d Bloggern gefällt das: