Bitte warten...

  • Christian Kracht – Die Toten

    By Jean Pierre Hintze

    Wenn Christian Kracht von seiner Frau Frauke Finsterwalder fotografiert wird, dann wirkt er meistens etwas weltfremd, gleichzeitig aber etwas amüsiert. Das Ergebnis sind dann Bilder, die ebenso gut von der belgischen Zeichnerlegende Hergé (Stichwort: „Tim & Struppi“) sein könnten. Die Coverillustrationen der Bücher Krachts schlagen genau in dieselbe Kerbe.

    Continue Reading Share
  • Till Lindemanns – „Skills in Pills“

    By Jean Pierre Hintze

    Jaja – Till Lindemann ist stolz auf sein Werk „Skills in Pills“, er hält es für gelungen und er hat sicherlich Recht damit. Ob der Rammstein-Frontmann gut damit tat, mit dem Kult-Schweden Peter Tägtgren zu kollaborieren, vermag einzig und allein er sich selbst erlauben und zu empfinden.

    Continue Reading Share
  • Flake – der Tastenficker

    By Jean Pierre Hintze

    Einer der bekanntesten Underground-Musiker der jüngsten Bundesländer, der Keyboarder Flake von der Band RAMMSTEIN, hat unter dem Titel „der Tastenficker“ nun seine Erinnerungen vorgelegt.

    Continue Reading Share
  • HEINZ STRUNK – Sie nannten ihn Dreirad

    By Jean Pierre Hintze

    Heinz „Heinzer“ Strunk, Ausnahme- und Alltagskomödiant aus dem bedauernswerten Harburg präsentiert ein aktuelles Werk: Bei „Sie nannten ihn Dreirad“ handelt es sich um eine Sammlung von 12 Elektro-Schlagern, die auf der Suche nach geduldigen Hörern sind.

    Continue Reading Share
  • DIE ENTBEHRLICHEN

    By Jean Pierre Hintze

    Andreas Arnstedt ist als erfolgreicher Schauspieler bekannt, er gab den Lukas Heitz in der Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten und ist seit mehreren Jahren als Bundespolizist Kai Norge in der Küstenwache zu sehen. Weniger bekannt war bisher jedoch, dass der Absolvent der „HFF Konrad Wolf“ auch weiteren Ambitionen als Filmschaffender nachgeht.

    Continue Reading Share
  • Damon Albarn „Everyday Robots“

    By Jean Pierre Hintze

    Die Oberflächlichkeit im Umgang mit Popmusik wird besonders dann deutlich, wenn sich der Konsument gar nicht oder nur ansatzweise mit den Lyrics der Künstler auseinandersetzen kann. Das ist meistens der Fall, wenn der Hörer bedeutend jünger ist als der Künstler.

    Continue Reading Share

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen