Generali kooperiert mit Nest Labs-Technologien

Der Wettkampf im Bereich der Digitalisierung nimmt zu. Nun gibt die Generali Gruppe eine Kooperation mit der Alphabet-Tochter Nest Labs bekannt. Ziel des Versicherers ist es, Vorreiter für Smart Home Lösungen zu werden.

Durch diese Partnerschaft wird die Generali-Tochter CosmosDirekt exklusiv in Deutschland kombinierte Hausratversicherungen mit Smart Home-Technologien von Nest Labs anbieten, einer Tochtergesellschaft der Holding Alphabet Inc.

Prävention und Überwachung ergänzen Schutz

Der Vorstandsvorsitzende der Generali Deutschland AG, Giovanni Liverani, ist überzeugt davon, mit dieser neuen Smart Insurance-Offensive die Hausratversicherungen praktisch neu zu erfinden. Mit diesen neuen innovativen Lösungen will die Generali ihren Kunden verlässlicher Partner in allen Lebensbereichen sein und auch durch Prävention und Überwachung Schutz bieten.

Rabatt beim Kauf von Smart Home-Produkten von Nest Labs

Bereits Ende 2017 können CosmosDirekt-Versicherte die Technologien von Nest Protect in ihrem Umfeld nutzen. Nest Protect stellt unter anderem einen klugen Rauchmelder her, der neben dem akustischen Alarm auch über WLAN Meldungen an eine Smartphone-App sendet. Bei Abschluss einer Hausratversicherung erhalten Versicherte einen Rabatt von 50 Prozent beim Erwerb von Nest Protect-Produkten. Nest Protect bietet neben Rauchmeldern auch noch Thermostate, Überwachungskameras und sonstige Smart Home-Sensoren an.

Nest wurde im Jahr 2010 von Tony Fadell und Matt Rogers gegründet. Das Unternehmen konnte vor der Gründung 50 Mio. US-Dollar Risikokapital einwerben. Frühe Investoren waren Kleiner Perkins Caufield & Byers und Shasta Ventures. 2011 investierte auch Google Ventures in Nest.

Die Auslieferung der Thermostate begann im Herbst 2011. Die erste Charge war innerhalb einer Woche ausverkauft. Im Jahr 2012 stieß Chip Lutton, Apples ehemaliger oberster Patentberater, zum Unternehmen; unter seiner Anleitung wurde das Patentportfolio entscheidend ausgebaut. Im April 2012 erhob Honeywell Klage gegen Nest wegen Patentrechtsverletzungen.

Seit Oktober 2012 wurde die zweite Generation der Nest-Heizungsregler vertrieben. Nest Labs gehört zu den Partnern der im Jahr 2013 gestarteten US-amerikanischen Energieinitiative MyEnergi Lifestyle des Autoherstellers Ford. Im Januar 2014 wurde Nest von Google Inc. für 3,2 Mrd. US-Dollar übernommen, was es zur zweitgrößten Firmenübernahme in Googles Geschichte nach Motorola Mobility macht. Seit August 2015 gehört Nest in Folge der Umstrukturierung von Google zur Alphabet Inc.

jphintze

... verfasst journalistische und literarische Stoffe, fotografiert und ist als Schauspieler/ Sprecher tätig. Geboren 1971 in Schleswig-Holstein, aufgewachsen und fest verwurzelt in Lübeck.

Dies könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

wpDiscuz

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

%d Bloggern gefällt das: