Hamburger Krawalle kosten rund 12 Millionen Euro

Die Hamburger Terror-Tage rund um den G20-Gipfel haben der Versicherungswirtschaft Schäden in einer Gesamthöhe von rund zwölf Millionen Euro verursacht.

ArtikelFinanzeninnere SicherheitSicherheitTexteVersicherungen
weiterlesen
Bundesregierung verzichtete auf Gipfel-Versicherung

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat die Bundesregierung es abgelehnt, anlässlich des G20-Gipfel in Hamburg eine Versicherung gegen Schäden bei Ausschreitungen abzuschließen.

ArtikelFinanzeninnere SicherheitSicherheitTexteVersicherungen
weiterlesen
Versicherungsschutz im öffentlichen Gefahrenbereich

Zwischen dem 7. und 8. Juli findet in Hamburg der G20-Gipfel statt – und damit einer der größten Polizeieinsätze in der deutschen Geschichte. Linksextremisten kündigten gewalttätige Ausschreitungen an, was nicht nur Anwohner im Gefahrenbereich und Sicherheitsbehörden alarmiert.

ArtikelFinanzeninnere SicherheitSicherheitTexteVersicherungen
weiterlesen
Stärkere Regulierung der FinTechs gefordert

Startups der Finanztechnologie wirbeln die Branche durcheinander. Sie bieten neue Ansichten, Möglichkeiten und erschließen praktisch einen völlig neuen Markt – zum Missfallen der traditionellen Banken, die auf Regulierung drängen.

ArtikelFinanzenFinTechsTexte
weiterlesen