Schluss mit dem Kleingedruckten

Zeitgemäße Versicherungsbedingungen bieten den Kunden transparente, verständliche und kompetente Informationen zu ihren Versicherungsprodukten – ohne Verlust der Rechtssicherheit.

ArtikelFinanzenRechtTexteVersicherungenVersicherungsrecht
weiterlesen
Hamburger Krawalle kosten rund 12 Millionen Euro

Die Hamburger Terror-Tage rund um den G20-Gipfel haben der Versicherungswirtschaft Schäden in einer Gesamthöhe von rund zwölf Millionen Euro verursacht.

ArtikelFinanzeninnere SicherheitSicherheitTexteVersicherungen
weiterlesen
Bundesregierung verzichtete auf Gipfel-Versicherung

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat die Bundesregierung es abgelehnt, anlässlich des G20-Gipfel in Hamburg eine Versicherung gegen Schäden bei Ausschreitungen abzuschließen.

ArtikelFinanzeninnere SicherheitSicherheitTexteVersicherungen
weiterlesen
Höhere Kfz-Prämien nach steigenden Punkten in Flensburg

Verkehrsvergehen werden durch Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei gespeichert – kommen zu viele Punkte zusammen, drohen Fahrverbote und Führerscheinentzug. Nach Anregung eines Versicherers könnten nach Verkehrsverstößen künftig auch die Versicherungsprämien teuerer werden.

ArtikelFinanzenTexteVerkehrsrechtVersicherungen
weiterlesen
Brexit trifft britische Versicherer härter

Die deutsche Versicherungsbranche ist vom Brexit nur sehr gering betroffen. Nach Expertenmeinung wird höchstens ein Regulierungswettbewerb zu erwarten sein. Der britische Traditionsversicherer Lloyd´s sucht derweil eine Dependance in Brüssel.

ArtikelFinanzenTexteVersicherungen
weiterlesen
Am Anfang vom Ende Europas?

Während Bereiche der europäischen Finanzbranche das Votum zum britischen EU-Austritt nicht erwartet haben und den Schock nach der Brexit-Nacht noch kurieren, feierten EU-Gegner und Rechtspopulisten den Etappensieg ihres Meinungskrieges gegen Europa.

FinanzenMeinungTexteVersicherungen
weiterlesen