Wichtige InsurTech-Entwicklungen des Jahres

Wer wissen will, wie sich Insuretech-Entwicklungen im digitalen Finanzmarkt entwickeln, sollte diesen Sektor genau beobachten. Wer etwas versäumt, könnte wichtige Impulse für eigene Innovationen verpassen.

Wer im Bereich digitaler Insuretech-Entwicklungen selbst erfolgreich sein will, muss mit den folgenden Trends rechnen und sollte die Szene der Fintech-Startups nie aus den Augen verlieren.

Blockchain kann für Rechtssicherheit sorgen

Eine der wichtigsten Schlüsseltechnologien für digitale Finanzgeschäfte steht vor dem Durchbruch: Durch die Blockchain-Technologie werden digitale Transaktionen transparent, fälschungs- und rechtssicher. Bisherige unverzichtbare Verbindungsglieder digitaler Finanztransaktionen durch Banken und Mittelsmänner im Finanz- und Versicherungswesen könnten damit ersetzt und überflüssig gemacht werden. Die Blockchain-Initiative B3i hofft, dass dies bereits in diesem Jahr so weit sein könnte. Entsprechende Anwendungen wären praktisch unbegrenzt: Mit Blockchain lassen sich auch fälschungssichere Zeitstempel erstellen, die digitalen Dokumenten eine bisher mangelnde Authentizität geben könnte, womit ein Meilenstein für digitale Versicherungen erreicht würde. Auch die umstrittene Bitcoin-Währung würde profitieren.

IoT wächst weiter rasant

Das „Internet der Dinge“ (engl. „Internet of Things“) ist weiterhin auf Siegeszug. Immer mehr technische Geräte lassen sich über Wlan und Bluetooth mit dem Internet verbinden. Davon hat nicht nur die Unterhaltungsindustrie etwas. Durch Vernetzung von Sensoren und Trackern können Versicherer Daten erhalten, die Versicherungsprodukte perfektionieren und Sparpotenziale für Verbraucher versprechen. Aber auch andere Produkte könnten sich mehr auf Verbraucher zuschneiden. Wichtigste Hürde dabei bleiben die Datenschutzverordnungen.

KI und BigData als Ganzes innerhalb der Insurtech-Entwicklungen erkennen

Durch „künstliche Intelligenz“ (engl „artifical Intelligence“) lassen sich Unmengen von Daten schnell und fehlerfrei analysieren und nutzen. Big-Data-Processing spart dabei enorme Zeit- und Personalkapazitäten. Durch automatisierte und zuverlässige Daten können Anbieter zeitnah optimiertere Vorhersagen zur Zukunft von Menschen, Natur und Gesellschaft treffen, Risiken vermeiden und Prozesse optimieren.

Diese drei Trends sollten von Entwicklern und Entscheidern der InsurTech-Szene unbedingt beobachtet werden, um den eigenen Erfolg nicht zu sabotieren.

jphintze

... verfasst journalistische und literarische Stoffe, fotografiert und ist als Schauspieler/ Sprecher tätig. Geboren 1971 in Schleswig-Holstein, aufgewachsen und fest verwurzelt in Lübeck.

Dies könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

wpDiscuz

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

%d Bloggern gefällt das: